Merck Finck Privatbankiers AG startet Digitalisierungsinitiative mit DSER GmbH als strategischem Partner

Im ersten Schritt Go-Live von EAOP (Electronic Account Opening Process)

Görlitz, 26.02.2019

„Wer die Digitalisierung von Banken als reines Kostensenkungs- und Stellenabbauprogramm versteht, übersieht regelmäßig die sich daraus ergebenden Herausforderungen und Chancen.“, so das klare Statement von Matthias Schellenberg, CEO Merck Finck Privatbankiers AG, im Handelsblatt im Herbst 2018. Digitalisierung schafft nachweislich mehr Zeit für die Beratung der Kunden und eröffnet gleichzeitig neue Wege für die Gewinnung und Bindung der nächsten Kunden-Generation. Nur allzu verständlich, dass das Thema Digitalisierung auch bei Merck Finck Privatbankiers ganz oben auf der Agenda steht. Zur Planung und technischen Umsetzung hat man sich in München Spezialwissen ins Haus geholt und die DSER GmbH, die demnächst Teil der niiio-Gruppe werden soll, als einen der strategischen Partner verpflichtet. Im ersten Schritt wurde nun das von DSER konzipierte und entwickelte Modul EAOP (vollständig digitale automatisierte Konto- und Depoteröffnungstrecke) in den Live-Betrieb genommen.

Die 1870 gegründete Privatbank Merck Finck hat ihren Stammsitz in München und ist mit insgesamt 16 Standorten bundesweit vertreten. Sie ist eine Tochter der Privatbankengruppe KBL European Private Bankers (KBL epb) in Luxemburg. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit von Merck Finck reicht von strategischer Vermögensplanung über die Vermögensverwaltung bis zur Begleitung bei Vermögens- und Unternehmensnachfolge oder auch Stiftungsberatung. Mit dem Ziel, interne Abläufe zu optimieren und dabei innovative Angebote für Kunden zu schaffen, hat sich das Management von Merck Finck entschlossen, gemeinsam mit DSER GmbH den Schritt in Richtung digitale Unternehmenskultur konsequent zu gehen. Erster Meilenstein hierbei ist die erfolgreiche Umsetzung einer vollständig digitalen und automatisierten Konto- und Depoteröffnungstrecke (EAOP).

EAOP findet ab sofort in den einzelnen Konto- und Depotkonstellationen von Merck Finck Anwendung; in den Ausbaustufen dann unabhängig davon, ob es sich um private oder institutionelle Kunden oder Gemeinschaftskonten handelt. Der eigentlichen Kontoeröffnung ist ein vollständig digitaler WpHG-Prozess vorgeschaltet: Dieser validiert Erfahrungen und Kenntnisse des Kunden und ermöglicht je nach Risikoprofilierung direkt neben der Depoteröffnung den Kauf eines Vermögensverwaltungsproduktes inklusive des Vertragsabschlusses. Automatisch werden die gesetzlich vorgeschriebene Geeignetheitserklärung und standardisierte Kosteninformationen ex-ante erstellt.

Dr. Martin Deckert, COO Merck Finck Privatbankiers AG: „Bei Merck Finck setzen wir auf technologische Innovation, Prozessverbesserung und Digitalisierung auf allen Kanälen, um die Zeit mit unseren Kunden noch besser nutzen zu können. EAOP ist für uns der erste Schritt in Richtung Modernisierung unserer Dokumentenprozesse, die für den Kunden und uns oft sehr mühsam sind. Künftig benötigen unsere Kunden nur noch wenige Minuten, um ein Konto zu eröffnen – per iPad. Sie können den Prozess von überall starten, ob zu Hause oder in unseren Geschäftsräumen. Über API-Schnittstellen werden die so erhobenen Kundendaten künftig an unser Core-Banking-System weitergeleitet – ein durchgängig digitaler Prozess auch für die nachgelagerten Abteilungen. Für uns ist das ein großer Schritt in die Zukunft. Unsere Berater bekommen damit ein einfaches und sehr effizientes Tool bereitgestellt, um die Prozesse zusammen mit dem Kunden effizient abzuwickeln“.

EAOP ersetzt somit zahlreiche zeitraubende und fehleranfällige manuelle Arbeitsschritte, in die bisher diverse Abteilungen der Bank involviert waren. „Merck Finck verfügt ab sofort über einen State of the Art Kontoeröffnungsprozess, der sich mit dem eines FinTechs messen kann und darüber hinaus noch für alle Depot- und Kontovarianten anwendbar ist“, ergänzt der Geschäftsführer der DSER GmbH und CEO der niiio finance group AG, Johann Horch. „Die Bank spart Zeit, Geld und Papier, was wiederum einen positiven Impact auf die Umwelt hat. In EAOP vereinen sich diverse technische Features, die es aktuell am Markt gibt: Web- und API-basiert, responsive auf dem iPad inklusive Digitaler Signatur“, so Horch weiter.

Nach nur wenigen Monaten ging das komplexe Projekt EAOP „on time and budget“ live – nicht zuletzt auch aufgrund der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Merck Finck und DSER GmbH. Perspektivisch soll DSER GmbH als eine Art „FinTech-Drehscheibe“ für die Münchner Privatbank fungieren, darüber hinaus steht noch die Digitalisierung des Portfolio-Managements auf dem Programm. Nach Abschluss der Konzeptphase soll es bei Merck Finck jetzt bald mit der Installierung der neuen Prozessabläufe losgehen.

Über DSER GmbH / niiio finance group AG:
Digitale Dienste für die digitale Zukunft des Bankings – darauf sind die DSER GmbH und die niiio finance group AG spezialisiert. Neben dem Robo-Advisor gehören auch Digitales Wealth Management und die Open-Banking-API-Suite dazu, ebenso maßgeschneiderte Beratungs- und Entwicklungsleistungen und Betriebsmodelle. Die Software-Schmiede DSER versteht sich als Lösungspartner für Banken und Finanzdienstleister. Die hochwertigen Plug-and-Play-Angebote sind nutzerfreundlich und individuell anpassbar – und helfen, Kosten drastisch zu senken und Wettbewerbsvorteile zu realisieren. Seit 2016 agiert die DSER unter einem Dach mit niiio finance group AG in einer schlagkräftigen Aufstellung. Ziel ist es, ein ganzheitliches FinTech-Ökosystem zu bieten, das Banken, Berater und Privatanleger gemeinsam in die digitale Zukunft führt. DSER ist bereits seit elf Jahren erfolgreich im Markt für Portfoliomanagement-Lösungen tätig. Mit ihrem ausgefeilten Kernprodukt munio bewegen aktuell bereits zahlreiche Kunden rund 40 Milliarden Euro Bestandsvolumen und verwalten rund zwei Millionen Depots.

Über Merck Finck Privatbankiers AG:
Die 1870 gegründete Merck Finck Privatbankiers AG hat ihren Sitz in München. Mit Mitarbeitern an 16 Standorten in ganz Deutschland verwaltet sie rd. 10 Mrd. Euro an Kundengeldern. Sie ist eine Tochter der Privatbankengruppe KBL European Private Bankers (KBL epb) in Luxemburg.

Mehr unter:
Website niiio finance group AG: www.niiio.finance
Website DSER GmbH: www.dser.de
Website Merck Finck Privatbankiers AG: www.merckfinck.de

Kontakt:
DSER GmbH / niiio finance group AG
Susanne Uhl, Marketing
Elisabethstr. 42/43
02826 Görlitz
Tel.: +49 35 81 – 374 99 – 0
E-Mail: susanne.uhl@niiio.finance

Merck Finck Privatbankiers
Mathis Engelmann, Leiter Marketing & Kommunikation
Pacellistraße 16
80333 München
Tel.: 089 2104 – 1513
E-Mail: mathis.engelmann@merckfinck.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen