An unsere Aktionäre – Brief des Vorstandsvorsitzenden

Liebe Aktionäre,

die ersten Monate des Jahres 2019 waren recht wichtig für die niiio finance group AG. Es waren Monate der tatkräftigen Umsetzung unserer Strategien, die von Fortschritten hinsichtlich unserer wichtigsten Ziele, vor allem dem Abschluss der Einbringung der DSER GmbH, geprägt waren.

Unser heutiger Aktionärsbrief erscheint zeitgleich mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2018, für deren Verzögerung ich mich an dieser Stelle noch einmal in aller Form entschuldigen möchte.

Unsere Themen heute sind zum einen das vergangene Jahr 2018, aktuelle Produktentwicklungen im Unternehmen sowie die am 27. Juni 2019 anstehende Hauptversammlung in Frankfurt am Main.

Rückblick 2018

2018 war ein ereignisreiches Jahr für die niiio finance group AG.

Nachfolgend noch einmal die wichtigsten Meilensteine im Überblick:

  • Aufwendige Vorbereitung der Einbringung des operativen Teilbetriebs der DSER in die niiio finance group AG. Diese konnte letztlich in Q1 2019 mit Wirkung zum 1. Januar umgesetzt werden.
  • Die Kapitalerhöhung und damit verbundene Gewinnung namhafter Investoren wie Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg und Scherzer AG wurde ebenfalls erfolgreich abgeschlossen.
  • Mit Axel Apfelbacher und Kris Grgurevic komplettieren zwei neue Vorstände seit Anfang 2018 unser schlagkräftiges Team.
  • Wir haben im Jahr 2018 unseren Fokus auf konsequente Weiterentwicklung unserer Produkte und verstärktes vertriebliches Engagement gelegt.
  • Strategische Allianzen mit bedeutenden Partnern wie z. B. Thomson Reuters (Refinitiv) und BearingPoint wurden geschlossen.
  • Die Aufnahme in den Bundesverband deutscher Banken sowie Frankfurt Main Finance sind der Beweis für Akzeptanz und Präsenz im Markt.

Neben der erfolgreichen Durchführung der Kapitalerhöhung war vor allem die Einbringung der DSER von großer Bedeutung für die Gesellschaft. Da die meisten Kundenprojekte im Jahr 2018 noch über die DSER abgewickelt wurden, sind die Umsätze der niiio finance group AG leider hinter den Erwartungen bzw. Prognosen zurückgeblieben. Dank der erfolgten Einbringung des operativen Geschäfts durch die Übernahme der DSER GmbH – natürlich inklusive Kunden und korrespondierenden Verträgen – sind wir nun in der Lage, die Gesellschaft Schritt für Schritt in Richtung Profitabilität zu führen. Gleichzeitig hat uns die Kapitalerhöhung 2018 eine solide Bilanz mit hohem Eigenkapital beschert.

Wir sind nach wie vor ein kleines Team, das mit enormem Einsatz die Weiterentwicklung der Gesellschaft vorantreibt. Das gelingt uns nicht immer in der Geschwindigkeit, die wir uns selbst wünschen und die Sie als Aktionäre von uns erwarten. Wir arbeiten kontinuierlich an der Effektivität unserer Handlungen und den Strukturen, die uns eine ständige Weiterentwicklung des Unternehmens ermöglichen. Umso stolzer sind wir auf die im Jahr 2018 erreichten Meilensteine, die mein Vertrauen in unsere Wachstumsperspektiven für die Zukunft der niiio finance group AG unterstreichen.

Aktuelles


White-Label-Robos

Wir gehen in Serie! Im Jahr 2019 werden wir voraussichtlich zwischen 6 und 8 neue White-Label-Robos für diverse Banken bzw. Vermögensverwalter ausliefern. Dabei spielt es für uns inzwischen keine Rolle mehr, ob ETFs oder aktiv oder passiv gemanagte Fonds im Robo als Geldanlage hinterlegt sind – wir sind in der Lage, alle Varianten systemtechnisch abzubilden und damit den unterschiedlichen Kundenwünschen voll zu entsprechen. Lediglich die individuellen Frontends bzw. einige kundenspezifische Ausprägungen trennen uns noch von der Standard-Software-Lösung. Der Vorteil liegt auf der Hand: Wir sind somit in der Lage, für eine skalierbare Anzahl Kunden mit überschaubarem Aufwand qualitativ hochwertige Lösungen im Bereich Robo-Advisory auszuliefern – ohne zusätzliche Entwickler-Kapazitäten zu binden.


Blockchain

Im Bereich Blockchain werden wir dieses Jahr voraussichtlich die nächste Stufe, nämlich den Proof of Concept oder auch Machbarkeitsnachweis, erreichen. Wir evaluieren weiterhin die notwendigen technischen Standards und designen derzeit ein System, das sich in eine isolierte Sandbox-Umgebung integriert. So können wir prüfen, wie die Software in einer simulierten Umgebung mit echten Kundendaten und realem Transaktionsvolumen arbeitet. Diese Phase kann einige Monate in Anspruch nehmen. Sofern wir diese erfolgreich abschließen, geht es ans Eingemachte: Die Arbeit mit realen Daten. Typischerweise wird dies in einem kleinen Versuch mit vielleicht fünf Prozent unserer Kunden oder mit nur wenigen Produkten ablaufen.


Marktplatz

Die Idee Marktplatz wächst weiter, teilweise schneller und breiter als wir das im ersten Moment selbst angenommen hatten und kommt in unterschiedlichen Ausprägungen zur Realisierung. Zum einen entwickeln wir gerade mit Partnern eine Marktplatz-Version, bei der wir im Jahr 2019 laut Projektplanung die erste Ausbaustufe abschließen. Diese umfasst alle White-Label-Robos, die aus unserer eigenen Software-Entwicklung stammen. Die jeweiligen Key-Features der einzelnen Lösungen werden herausgestellt, so dass der Konsument anhand unserer Marktplatz-Such-Logik den für ihn passenden Anbieter selektieren kann. Im zweiten Schritt werden auch alle Robo-nutzenden Vermögensverwalter (unabhängige sowie Bankberater) angebunden. Der Kunde kann dann also noch einen Schritt weiter gehen und sich neben der für ihn passenden Software auch den seiner Strategie entsprechenden Berater auswählen.

Für die Vollausbaustufe habe ich meinem zuständige Vorstandskollegen die Aufgabe übertragen, das Marktplatz-Modell sowie die Interaktionsoberflächen zu entwickeln, um auf dieser Basis direkt das erste Kunden- und Partner-Feedback einholen zu können. Insbesondere dieser Software-Marktplatz wird die Art und Weise, wie wir in der Branche Software verkaufen und integrieren, revolutionieren, daher freue ich mich auf die nächsten Schritte und die Realisierung dieses überaus strategischen Projektes.


Fazit

In Summe bin ich mit dem abgelaufenen Jahr und der aktuellen Position, die wir uns als Unternehmen erarbeitet haben, zufriedener als noch vor einem Jahr. Wir haben die strategische Marktposition der niiio finance group AG durch organischen und anorganische Maßnahmen verbessert, wir haben eine konsistente und umsetzbare strategische Ausrichtung, und wir haben die notwendige Ressourcenbasis, um unseren Anspruch zu realisieren, einer der gefragtesten Anbieter professioneller Software im Digitalen Vermögensmanagement zu sein. Natürlich sind die finanziellen Ergebnisse noch nicht so, wie wir uns das längst wünschen würden, dies ist einer der Fokusbereiche für das laufende Jahr, in welchem wir sowohl das Jahresergebnis der Gruppe als auch den Cash Flow materiell verbessern wollen. Meine Gemütslage ist daher aktuell geprägt vom ständigen Ausbau unserer Marktposition und der Erreichung unserer Planzahlen für das laufende Jahr und ich hoffe, Ihnen im Laufe des Jahres entsprechend positive Nachrichten vermelden zu können.

Ordentliche Hauptversammlung

Abschließend möchte ich noch einmal gemeinsam mit Ihnen nach vorne blicken – nämlich in Richtung ordentliche Hauptversammlung 2019 der niiio finance group AG, die bereits in wenigen Wochen in Frankfurt stattfindet.

Nachfolgend ein paar erste organisatorische Informationen zu unserer diesjährigen Hauptversammlung:

Die Hauptversammlung 2019 der niiio finance group AG wurde terminiert auf Donnerstag, 27. Juni 2019, 10:00 Uhr, im Saalbau Gallus in der Frankenallee 111, 60326 Frankfurt am Main.

Da wir unsere Aktien bekanntlich als Namensaktien ausgestaltet haben, werden alle Aktionäre persönlich von uns zur Hauptversammlung eingeladen. Ausnahme sind lediglich die Aktionäre, die ihre Bank stellvertretend bevollmächtigt haben. Die Einladung wird am 23.05.2019 an Sie ausgesendet. Der Donnerstag, 20.06.2019, ist der letzte Anmeldetag, bis dahin muss Ihre Anmeldung zur HV bei uns im Hause vorliegen.

Alle weiteren Informationen z. B. zum Thema Tagesordnung etc. erhalten Sie mit Ihrer persönlichen Einladung.

Vielen Dank für Ihre ungebrochene Unterstützung – wir freuen uns auf den weiteren gemeinsamen Weg und auf Ihr persönliches Erscheinen am 27.06.19 in Frankfurt.

Ihr Johann Horch

P.S.: Wir werden vor der ordentlichen Hauptversammlung keinen weiteren Aktionärsbrief versenden. Nach der Hauptversammlung werden wir unseren Aktionärsbrief natürlich wieder aufnehmen, allerdings künftig im Drei-Monats-Rhythmus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen