Digitale Marktplätze

Digitale Marktplätze und ihre Bedeutung für die Konsolidierung des Robo-Advisory-Marktes

Görlitz, 19.11.2019. Wurden Robo-Advisor noch vor einigen Jahren als Hype für technikverliebte Freaks abgetan, zeigt sich nun, dass die digitale Vermögensverwaltung mehr als ernst zu nehmen ist. Die Anzahl der Anbieter sowie des verwalteten Vermögens steigt stetig und den Prognosen zufolge ist dem Bereich ein rasantes Wachstum in den nächsten Jahren mehr als sicher. Die Übernahme von vaamo durch Moneyfarm zeigt jedoch auch, dass der Markt langsam erwachsen wird. Anbieter ohne große Finanzkraft oder eigenen Kundenstamm haben es zunehmend schwerer, sich zu etablieren.

Konzepte aus der Betriebswirtschaftslehre zeigen es anschaulich auf: Fast jeder neue Produktlebenszyklus beginnt mit dem Markteintritt zahlreicher konkurrierender Anbieter. Genau diese Entwicklung war auch in den letzten 4 Jahren im deutschen Robo-Advisory-Markt zu beobachten. Auf dem Höhepunkt eines jeden Hypes startet im Regelfalle die zweite Stufe: Konkurse, Übernahmen, Fusionen oder auch schlicht Konsolidierung oder „Konzentration“. Im Falle des deutschen Robo-Advisory-Marktes könnte man „Konzentration“ auch durch die Begriffe Marktplätze oder Vergleichsportale ersetzen. In der dritten Stufe angekommen, lichtet sich der Markt erfahrungsgemäß spürbar: Prognostiziert überleben dann nur noch einzelne Anbieter sowie Marktplätze bzw. Vergleichsportale.

Doch auf welcher Stufe befindet sich der Robo-Advisory-Markt aktuell eigentlich? Die erste Stufe des Hypes ist definitiv vorbei, die zweite Stufe hingegen ist im vollen Gange: Der deutsche Robo-Advisory-Markt befindet sich aktuell in der Konsolidierung-Phase, d. h. viele Marktteilnehmer fusionieren, werden übernommen oder verschwinden gänzlich. Gleichzeitig treten neue Player in den Markt ein. Diese sind meist Betreiber von Vergleichsportalen oder Marktplätzen mit dem Fokus auf Robo-Advisory-Lösungen.

Aber wer sind diese neuen Marktteilnehmer? Für wen ist die Strategie, ein Vergleichsportal bzw. einen Marktplatz anzubieten, überhaupt sinnvoll? CEO Johann Horch: „Naheliegende Akteure wären beispielsweise Banken, die versuchen, ihre Partner oder Kunden auf Marktplätzen zu bündeln. Doch kann diese Strategie für Banken überhaupt aufgehen? Sie verfügen meist nicht über das notwendige IT-Know-how und sind zudem inflexibel in der Strategieanpassung. Folglich funktionieren diese „Hit-and-run“-Strategien für Banken für maximal 1-2 Jahre und verglühen wieder, sobald das Marketing- oder IT-Budget zur Neige geht.“

„Weitere naheliegende Player sind kapitalstarke Marketing- und Vergleichsportale sowie IT-Unternehmen. Die einen verfügen über ausreichend Kapital, die zweiten verfügen über die Währung „Software“. Beide Akteure haben in der Regel gute Chance sich zu etablieren. Eines dieser IT-Unternehmen ist die niiio finance group AG mit unserem Vergleichsportal, dem digitalen Marktplatz www.niiio.market.  Aus unserer Sicht hat die niiio finance group AG mit niiio.market eine realistische Chance, einer der Marktplätze der Zukunft für Digitales Banking zu werden.“, so Horch weiter.

Welche Vorteile bietet niiio.market den teilnehmenden Robo-Advisory-Anbietern im Detail?
• Out-of-the-box-Technologie für einen Robo-Advisor (auf Wunsch individuelle oder Standard-Lösung)
• Visibilität sowie Vermarktung durch Platzierung auf dem Marktplatz
• Hohe Kostenersparnis, da seitens niiio sowohl die Technologie als auch das Marketing zur Verfügung gestellt wird
• Hohe Transparenz, da sowohl Kosten wie auch Investitionen steuerbar und übersichtlich sind
• Schnelles Time-to-Market

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Markt in den nächsten Jahren entwickelt. Feststehen dürfte jedoch, dass die stetig wachsende Nachfrage immer mehr große Anbieter auf den Markt lockt und individuelle Robo-Advisor es ohne zukunftsweisende und betriebswirtschaftliche tragfähige Konzepte sehr schwer haben könnten. Eine zukunftsweisende Lösung für alle Akteure könnte die Präsentation auf einem digitalen Marktplatz, wie beispielsweise www.niiio.market sein.

Mehr unter:
Website niiio finance group AG: www.niiio.finance
Website niiio Market: www.niiio.market

Kontakt:
niiio finance group AG
Susanne Uhl, Marketing
Elisabethstr. 42/43, 02826 Görlitz
Tel.: +49 35 81 – 374 99 – 0
E-Mail: susanne.uhl@niiio.finance

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen